Vorschläge in der Kategorie: Sport für Kleinkinder

Sport für Kleinkinder @ Iryna, fotoliaSport für Kleinkinder @ Iryna, fotolia

Sport für Kleinkinder bringt dem kleinen Nachwuchs Bewegung und Spass. Wobei bei der Auswahl der entsprechenden Sportart für Ihr Kind der Spass im Vordergrund stehen sollte. Welche Sportarten Kleinkindern Spass machen und gut tun, möchten wir euch in unserem Beitrag erläutern.

Schwimmen – perfekter Sport für Kleinkinder

Für die beiden ersten Lebensjahre ist Schwimmen eine der idealen Sportarten für Kleinkinder. Gerade Babys sind im Wasser in ihrem Element, schliesslich waren sie lange Zeit im Mutterleib. Beim Babyschwimmen wird die Haut durch das Wasser massiert, es erfrischt und bereitet den Kleinen viel Freude. Zudem werden durch den Druck des Wassers die Lungen des Babys trainiert. Die ideale Wassertemperatur beim Babyschwimmen beträgt etwa 33 Grad Celsius.

Die Steigerung des Babyschwimmens ist der Schwimmkurs, der ab einem Alter von circa drei oder vier Jahren belegt werden kann. Dabei werden eurem Kind die ersten Basics im Brustschwimmen, Rückenschwimmen und Kraulen beigebracht, wobei in erster Linie vermittelt wird, wie sich die Kinder über Wasser halten können. Alles andere kommt nach und nach.

Turnen – ebenfalls ein toller Sport für Kleinkinder

Sind die Kinder agil und auf Weltentdeckerkurs, dann ist das Turnen eine sehr schöne Art, sich zu bewegen. Für die Altersklasse 2 bis 3 Jahre bieten viele Institutionen das Eltern-Kind-Turnen an. Dabei ist die Gestaltung sehr abwechslungsreich, wobei bei dem Grossteil der gewählten Übungen die Kinder ihre Fähigkeiten austesten können – und vielleicht das eine oder andere Mal an ihre Grenzen gehen müssen. Aber das Gute: beim Eltern-Kind-Turnen ist ein Elternteil mit von der Partie, das den Kindern Sicherheit gibt und bei Bedarf etwas anspornt.

Tanzen – nicht nur für Mädchen

Ab etwa 3 Jahren ist Tanzen eine sehr gute Bewegungsmöglichkeit. Und dass nur Mädchen fürs Tanzen zu begeistern sind, stimmt nicht. Jungs tanzen ebenfalls gerne und für das Takt- und Rhythmusgefühl ist Tanzen für beide Geschlechter hervorragend geeignet. Neben der Bewegung fördert das Tanzen auch den Gleichgewichtssinn auf spielerische Weise. Wird in Gruppen getanzt, wird der Teamgeist eures Nachwuchses gefördert und gefordert – euer Kind muss sich mit anderen Kindern verstehen und sich gegebenenfalls auch selbst anpassen. Die Synchronität ist ebenfalls ein wichtiger Punkt beim Tanzen, eben dann, wenn euer Kind in einer Gruppe tanzt. Vielleicht kommt dann irgendwann der grosse Auftritt vor Publikum, was für den Nachwuchs ebenfalls ein spannender Schritt im Leben sein wird. Zum ersten Mal werden die Kinder vielleicht mit Lampenfieber konfrontiert – aber, wenn sie den Schritt vor das Publikum schaffen und erfolgreich meistern – ein grosser Schritt für das Selbstbewusstsein.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...


Kommentar hinterlassen zu "Vorschläge in der Kategorie: Sport für Kleinkinder"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*